Erneut konnte das Damenteam der Blau-Roten am vergangenen Wochenende an heimischen Platten antreten. Gegner war die Mannschaft aus Langenfeld. Gegen den derzeit Tabellensechsten unterlag man in der Hinrunde mit 6:4 Punkten. Die Begegnung startete auch diesmal mit einer negativen Überraschung für das FN-Quartett. Das bis dato noch unbesiegte Doppel Kramer / Lewin musste sich trotz kräftiger Gegenwehr gegen Nitz / Hungenberg mit 3:1 Sätzen (3:11, 10:12, 11:8, 11:13 ) geschlagen geben.  Monika Brand gratulierte danach ihrer Gegnerin Tanja LIndenberg  zum 3:0 Satzsieg. Julia Lewin gegen Hungenberg und Bärbel Kramer gegen Nitz schafften den 2:2 Ausgleich. Elke Schlager hatte gegen die Nr. 2 der Langenfelder -Heike Hungenberg- beim 0:3 das Nachsehen. Im Spiel der Spitzenspielerinnen setzte sich anschließend Julia Hamacher nach 1:2 Satzrück-stand im Entscheidungssatz mit 11:4 gegen Kristina Nitz durch. Die überraschende 4:3 Führung der Gastgeber schaffte Elke Schlager ebenfalls im Entscheidungssatz 

(11:7) gegen Tanja Lindenberg. Julia Lewin blieb es vorbehalten, nach Niederlagen von Bärbel Kramer und Monika Brand das am Ende glückliche Remis durch einen 3:0 Satzsieg über Tanja Lindenberg unter Dach und Fach zu bringen. Damit verbesserten sich die Blau-Roten Damen auf Tabellenplatz zwei. Am kommenden Wochenende tritt das Team beim Tabellendritten DJK BW Hilden an.