Im dritten Spiel der Rückrunde mussten die Blau-Roten bei der DJK SF Gerresheim antreten. Im Hinspiel gelang dem FN-Quartett an heimischen Platten ein mühsames 5:5 Remis. Das Team war also vorgewarnt und ging die Partie konzentriert an. Das Spitzendoppel Lewin/Kramer tat sich sehr schwer gegen Fischer/Epol und setzte sich erst in der Verlängerung des fünften Satzes mit 12:10 durch. Brand/Schlager konnten ihr Doppel mit 3:0 Sätzen für sich entscheiden. Diesen Vorsprung bauten Julia Lewin und Bärbel Kramer durch jeweils 3:1 Satzsiege gegen Bärbel Fischer und Monika Kaminski auf 4:0 aus. Monika Brand, Elke Schlager und Bärbel Kramer unterlagen in den nachfolgenden Spielen und ließen die Düsseldorfer auf 3:4 herankommen. Erneut konnte Julia Lewin ihre starke Form unter Beweis stellen, so dass Monika Kaminski glatt in drei Sätzen unterlag. Elke Schlager konnte Routinier Anita Gerads nur in den beiden ersten Sätzen Paroli bieten, die sie allerdings beide knapp verlor. Satz drei ging mit 11:3 an die Gerresheimerin. Trotz verlorenem ersten Satz kämpfte sich im letzten Spiel der Begegnung Monika Brand gegen Erol Mehtap durch und sicherte den 6:4 Erfolg der Frimmersdorferinnen, die sich durch diesen Sieg auf Tabellenplatz 3 festsetzen. Am 05. März kommt es in Frimmersdorf zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Hückelhoven-Ratheim.