Zum letzten Mal an heimischen Platten antreten konnte das FN-Damenteam am vergangenen Wochenende. Die restlichen drei Meisterschaftspiele müssen die Blau-Roten reisen. Im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Hückelhoven-Ratheim fehlte urlaubsbedingt Bärbel Kramer; keine guten Voraussetzungen für ein positives Abschneiden des Drittplazierten. Dies zeigte sich schon zu Beginn der Auseinandersetzung. Das Doppel Lewin/Brand konnte zwar die 2:0 Satzführung der Ratheimer egalisieren, unterlag aber im Entscheidungssatz mit 11:8. Julia Lewin setzte sich anschließend souverän mit 3:0 gegen Anja Rütten durch, musste dann aber mit ansehen, wie die Ratheimer auf 4:1 davon marschierten, wobei Monika Brand unglücklich im Entscheidungssatz gegen Ute Thönissen 11:7 unterlag. Erneut ließ Julia Lewin gegen die Ratheimer Nr. 1 Sabine Stupning nichts anbrennen und verkürzte auf 4:2. Durch Elke Schlagers 3:1 Erfolg über Ute Thönissen gelang der 4:3 Anschlusspunkt. Monika Brand blieb es vorbehalten den 4:4 Ausgleich sicher zu stellen. Die Ratheimer schafften im 9. Spiel der Begegnung die erneute Führung, da Elke Schlager erwartungsgemäß die spielerische Überlegenheit der Ratheimer Spitzenspielerin Stupning anerkennen musste. So blieb es Julia Lewin vorbehalten, den positiven Schlusspunkt durch einen 3:0 Sieg gegen Ute Thönissen zu setzen. Die blau-roten Damen blieben damit auch im vierten Spiel der Rückrunde unbesiegt und treten nun beim souveränen Tabellenführer TuS Düsseldorf-Nord an.