Im fünften Spiel der Rückrunde mussten die blau-roten Damen am vergangenen Samstag beim souveränen Tabellenführer TuS Düsseldorf-Nord antreten. Auch diesmal ging das Team um Julia Lewin ersatzgeschwächt in die Begegnung, da Bärbel Kramer immer noch urlaubsbedingt fehlte. Ziel war es daher, die eingeplante Niederlage möglichst moderat ausfallen zu lassen. Doch zur Überraschung aller, zeigten sich unsere Damen kämpferisch und nicht gewillt, die Punkte zu verschenken. Die erste Überraschung glückte ihnen bereits im Eingangsdoppel, in dem sich Julia Lewin/Monika Brand überraschend mit 3:1 Sätzen gegen Karin Pfeil/Heike Lohr behaupteten. Die beiden anschließenden Einzel gingen an den Tabellenführer. Julia Lewin gelang danach die Revanche für die in der Hinrunde erlittene Niederlage gegen Helgard Graeve; sie setzte sich mit 6:11, 11:7,6:11 und 10:12 durch. Regina Hein stellte im Spiel gegen Monika Brand die 2 Punkte-Führung der Düsseldorfer wieder her. Auch gegen die Nr. 1 des Bezirksklassen-Spitzenreiters Karin Pfeil ließ sich Julia Lewin nicht die Butter vom Brot nehmen und dominierte die Begegnung mit 3:1 Sätzen. Bedauerlicherweise unterlag Elke Schlager im Spiel gegen Regina Hein erst im Entscheidungssatz. Julia Lewin konnte auch das dritte Einzel (gegen Heike Lohr) für sich entscheiden konnte. So stand am Ende eine unglückliche 6:4 Niederlage. Durch den Punktgewinn (Braunschweiger Modell) festigten die Blau-Roten dennoch ihren 3. Tabellenplatz und treten am kommenden Wochenende beim Tabellennachbarn DJK Hilden (4.Rang) an.