Viel vorgenommen hatten sich die blau-roten Damen für das letzte Saisonspiel . Mit der kompletten Mannschaft sollte der dritte Tabellenplatz durch einen Sieg in Solingen gefestigt werden. Aber es sollte anders kommen. Beide Eingangsdoppel sicherten sich die Klingenstädter. Dabei führten Julia Lewin / Bärbel Kramer mit 2:1 Sätzen und 10:9 im vierten Satz, mussten diesen aber in der Verlängerung zu 11 abgeben. Im fünften Satz waren sie mit 11:7 unterlegen. Im Spitzeneinzel hatte Julia Lewin überraschend wenig Mühe, sich gegen Silke Schmidt in drei Sätzen ( 11:5, 11:1, 11:7) durchzusetzen. Trotz eines 1:2 Satzrückstandes gelang Bärbel Kramer gegen Vladka Kottnerova der 2:2 Ausgleich. Das Glück stand dann allerdings auf Seiten der Solingerin, die in der Verlängerung des fünften Satzes mit 15:13 gewann.

Hoffnung schöpfen konnten die Blau-Roten trotz der Einzelniederlage durch Monika Brand. Elke Schlager, Bärbel Kramer und Julia Lewin machten den 4:4 Ausgleich perfekt. Leider mussten Monika Brand und Elke Schlager in ihren zweiten Einzeln den Gegnerinnen gratulieren, so dass am Ende eine unglückliche 6:4 Niederlage stand. Dennoch reichte dies zu einem Punktgewinn und dank des besseren Satzverhältnisses konnte auch Tabellenplatz 3 gesichert werden. Das Team verzichtet aber auf die Aufstiegs-Relegationspiele. Einen persönlichen Erfolg schaffte Julia Lewin; sie blieb in allen 18 Spielen der Rückrunde unbesiegt und führt die Einzelbilanz der Bezirksklassenspielerinnen an.